123Spiel.com / Sport Wetten / Pferderennen

Pferdewetten

Pferdewetten

Die Pferdewetten sind bei allen Menschen, ob jung oder alt, arm oder reich gleicherma√üen beliebt. Das Pferderennen geh√∂rt zu den √§ltesten Sportarten, welche die Menschen einst organisierten. Noch heute ist das Interesse an Pferderennen gro√ü. Das Pferderennen zieht in gro√üen Mengen die High Society an. Denn hier steht nicht nur der Pferdesport im Vordergrund, sondern auch das Sehen und gesehen werden. Dass Pferde bei jungen M√§dchen besonders beliebt sind, wei√ü nahezu jeder. Der Pferdesport wird meist schon im Kindesalter ausgef√ľhrt, was in manchen F√§llen so weit f√ľhrt das selbst Pferderennen absolviert werden.

Wer sich dieser Sportart widmet, erkennt bald noch ein anderes Potenzial. Fast so wie ein unterhaltsamer Abend in einem Spielcasino, kann die Pferdewetten eine wahre Unterhaltungsshow sein. Seit Jahrhunderten spielen die Pferde eine √ľbergeordnete Rolle. Wer Platz und auch Geld besitzt, hat meist auch ein Pferd im Stall. Wenn das Pferd dann noch zeigt wie gut, schnell, stark und sch√∂n es ist, dann erfreut sich der Besitzer an enormen Stolz. Nichts √ľbertrumpft das Gef√ľhl, als wenn das Pferd auch noch bei Pferdewetten den ersten Platz erreicht.

Seri√∂se Sportwetten Seiten f√ľr Pferdewetten

Name Bonus Rating  
Wette ‚ā¨25, kassiere ‚ā¨50 Gratiswette! Betsafe Online Wetten
100 EUR Gratiswetten f√ľr deutsche Spieler William Hill Bericht
10 Freispiele f√ľr Casino + 100% bis 150 Euro Sportwetten Bonus Sportingbet Bericht
Sie können auch alle Buchmacher vergleichen oder mehr zum Thema "Sportwetten Seiten Bonus" erfahren.

Wissen ist der Schl√ľssel zum Erfolg

Wer Wetten abschlie√üen will, sollte sich dar√ľber im Klaren sein, dass er als Zuschauer keinen Einfluss auf das Ergebnis hat. Schon Kleinigkeiten k√∂nnen √ľber Sieg oder Niederlage entscheiden. Das macht das Wetten auf Pferderennen zu einem spannenden Hobby. Es ist wichtig, dass man ein gewisses Ma√ü an Disziplin mitbringt. Im Falle eines Sieges sollte man nicht √ľberm√ľtig werden und seinen gerade erstandenen Gewinn unn√∂tig aufs Spiel setzt. Auch im Fall einer Niederlage gilt es nicht den Kopf zu verliert und seine verlorenen Eins√§tze nicht mit noch h√∂heren Eins√§tzen ausgleichen zu wollen. Es ist ein Gl√ľcksspiel bei, dem alles passieren kann.

Nichts desto trotz hat auch hier derjenige die Nase vorn, der sich am besten mit der Materie auskennt und die kl√ľgsten Entscheidungen trifft.

Um seine Gewinnchancen zu maximieren sollte man nicht blind drauflos tippen, sondern sich mit dem Thema Pferderennen Wetten auseinandersetzen. Um au√üerdem am Ende keine b√∂sen √úberraschungen zu erleben ist es ratsam ein, f√ľr seine pers√∂nlichen Verh√§ltnisse angemessenes, Wettguthaben zu nutzen. Dies h√§lt die potenziellen Verluste in √ľberschaubaren Grenzen und verhindert, dass einem am Ende der Spa√ü, an diesem spannenden Hobby, vergeht und man wom√∂glich in finanzielle Schwierigkeiten ger√§t. Bevor es jedoch an das Wetten geht, gibt es hier einen kleinen √úberblick √ľber die Arten der Pferderennen.

Pferdewetten f√ľr jedermann

Wer dem Pferdewetten fr√∂nt, begibt sich in eine wundersch√∂ne Sportart, die von der Brillanz der Pferde nur so strotzt. Im Gegensatz zu anderen Sportarten erweitert die Pferdewetten sogar Horizonte. Wer sich mit dem Thema Sportwetten bis dato noch nicht besch√§ftigt hat, kann mit Pferdewetten seine neue Freizeitbesch√§ftigung finden. Menschen, die gerne reisen, k√∂nnen ihrem Favoriten √ľberall hinterher reisen. Menschen, die √ľber weniger Zeit verf√ľgen, k√∂nnen ihren Liebling auf dem Bildschirm oder auf der Leinwand begleiten. Das Wetten geh√∂rt einem Unterhaltungssport an, der f√ľr wirklich interessierte Menschen eine beliebte Freizeitgestaltung ist. Manche nennen sich sogar Wettspezialisten, die mit den Sport Wetten ihren Lebensunterhalt verdienen. Selbst mit Pferdewetten kann der Lebensunterhalt erzielt werden. Allerdings bedarf es hierf√ľr ein klein bisschen Geschick und Pferdekenntnis. Denn schlie√ülich ist das Ziel beim Wetten, auf das beste Pferd zu setzen. An Pferderennen kann jedoch jeder als Zuschauer teilnehmen, der sich f√ľr die Pferde oder den Sport im Allgemeinen interessiert.

Die Pferdewetten bieten f√ľr alle Beteiligten einen gewissen Nutzen.

Wer sein Pferd auf die Rennbahn schickt, kann mit dem Preisgeld in das Pferd investieren. Pferderennen unterst√ľtzen die Teilnehmer und regeln auch den Wetteinsatz und den Gewinn. Dieser ist von Rennen zu Rennen grundverschieden. Je nachdem in welcher Kategorie man sich befindet, k√∂nnen in verschiedenen Pferdel√§ufen gewisse Betr√§ge bei Pferderennen gewonnen werden. F√ľr manche sind die Pferderennen au√üerdem eine wichtige Grundlage weitere Kontakte zu kn√ľpfen oder sich Insiderinformationen f√ľr ein erfolgreiches Absolvieren der Pferdewetten zu hohlen. Wettarten gibt es hierbei au√üerordentlich viele.

Ablauf von Pferdewetten

pferdewetten

Bei Pferdewetten gibt es mehrere Methoden um einen Sieg davon zutragen. Wer auf Sieg setzt, muss genau das Pferd nennen, von dem er sich vorstellen kann, dass er, als Erster die Ziellinie √ľberquert. Beim Setzen auf den Platz muss der Favorit mindestens die ersten drei Pl√§tze belegen. In F√§llen, wo weniger als sieben Pferde am Start sind, muss bei dieser Art von Pferdwetten das Pferd sogar auf den ersten beiden Pl√§tzen sein. Ebenso k√∂nnen erfahrene Wetter, auf die Zweier-Wette setzen. Dabei muss vorhergesagt werden, welches Pferd sich auf dem ersten oder zweiten Platz befindet. Das Gleiche gibt es noch bei den ersten drei Pl√§tzen. Diese M√∂glichkeiten z√§hlen zu den Grundwettarten, die jeweils noch variieren k√∂nnen. In anderen L√§ndern gelten f√ľr Pferderennen wiederum gesonderte Regeln. Eines ist jedoch bei Pferderennen stets gleich: Ein Zielrichter wird dar√ľber entscheiden, wie das Pferd noch gepunktet hat. Das ist jedoch f√ľr die Pferdewetten irrelevant.

Welche Arten von Pferderennen gibt es?

Pferdewetten Regeln

Die Regeln unterscheiden sich je nach Variante. M√∂glichst schnell und ohne regelwidrige Behinderung anderer Teilnehmer geht es im Galopprennsport zu. Hier unterscheidet man zwei Arten voneinander. Zum einen das Flachrennen, mit seiner Rennbahn ohne H√ľrden, zum anderen die Hindernisrennen. Diese sind unter anderem unterteilt in Jagd- und H√ľrdenrennen. W√§hrend beim Galoppsport alles auf die Geschwindigkeit eines Pferdes ausgerichtet ist und alle Gangarten erlaubt sind, verh√§lt es sich bei der Variante des Trabrennens anders.

Beim Trabrennen sitzt der Jockey √ľblicherweise nicht auf dem Pferd, sondern in einem Sulky. Das ist ein einachsiges Pferdefuhrwerk, welches hinter das Pferd gespannt wird. Es ist nur die Gangart Trab gestattet. Das Pferd darf also nicht in den Galopp verfallen. Aus diesem Grund kann es schnell zu Fehlern und damit zur Disqualifikationen kommen, was bei einer Wette, zumindest hier in Europa, rasch zu einem Totalverlust f√ľhrt. Dar√ľber sollte man sich im Klaren sein. Um eine h√∂here Chancengleichheit zu erzielen, wird bei den so genannten Aufgewichtsrennen den besten Pferden ein Zusatzgewicht auferlegt.

Geselliges Treffen mit oder ohne Hut

W√§hrend die M√§nner sich ausschlie√ülich den Pferdewetten widmen, geht es bei den weiblichen Besuchern darum zu sehen oder gesehen zu werden. Die meisten Besucherinnen pr√§sentieren sich stolz mit Hut. Denn in der High Society ist es mehr als nur Pflicht, bei jeglicher Veranstaltung mit einer geeigneten Kopfbedeckung zu erscheinen. W√§hrend die einen tuscheln, k√∂nnen selbst bei Pferderennen neue Modetrends gesetzt werden. Ein Pl√§uschchen, √ľber das sch√∂nste Pferd im Stall, steht nat√ľrlich auch auf dem Plan. Denn wer kennt sich besser aus, als die Dame die wohl selbst ein Pferd zu Hause im Stall hat. Die Pferdewetten geh√∂ren nat√ľrlich auch zum Pflichtprogramm der Damenwelt. In Frankreich finden j√§hrlich die beiden wichtigsten Pferderennen statt. Der Prix de L¬īArc de Triumphe, der f√ľr die Galoppliebhaber steht und der Prix d¬īAmerique, welcher f√ľr die Trabbegeisterten ausgetragen wird. Ebenso geh√∂ren die Franzosen einem Land an, welches auch in anderen L√§ndern, bei den Hindernisrennen mithalten kann. Hier trifft sich in regelm√§√üigen Abst√§nden die High Society aus allen Herren L√§ndern.

Welche Regeln/Wettarten sind bei Pferderennen zu beachten?

Die Pferdewetten Regeln beziehen sich hauptsächlich auf die Wettarten, wobei wir erstmal nur auf die vier Grundwettarten eingehen wollen. Abhängig davon wie sicher man sich ist, kann man auf die folgenden Weisen seine Einsätze platzieren.

  • Sieg (Win) ‚Äď Man wettet auf das Pferd, von dem man glaubt, dass es den ersten Platz belegen wird
  • Platz (Place) ‚Äď Das Pferd, auf das gewettet wird, muss den ersten, zweiten, oder dritten Platz belegen. Im Fall von weniger als sieben Startern m√ľssen es die Pl√§tze Eins oder Zwei sein
  • Zweierwette (Exacta) ‚Äď Es ist vorherzusagen welche beiden Pferde die Pl√§tze Eins und Zwei belegen
  • Dreierwette (Trifecta) ‚Äď Es muss die genaue Reihenfolge der Pl√§tze Eins, Zwei und Drei genannt werden

Neben diesen Vieren gibt es noch eine Vielzahl anderer Wettarten. Manche haben bessere Quoten, also einen höheren Faktor mit dem der Einsatz, im Falle eines Sieges, multipliziert wird und andere sind sicherer. Abschließend lässt sich sagen, dass es sich auf jeden Fall auszahlt, wenn man sich im Vorfeld genaustes mit den Regeln im Pferderennsport und mit den verschiedenen Wettmöglichkeiten auseinandersetzt. Jede Entscheidung sollte das Ergebnis einer guten Überlegung sein, denn nur so wird man Erfolg haben, der sich auszahlt.

Fazit: Pferdewetten f√ľr alle

Die Pferdewetten sind nicht nur eine Sportart, bei der sich die High Society erfreut, sondern nat√ľrlich jeder. Ganz gew√∂hnliche Menschen mit einer gewissen Liebe zum Pferd haben sich ebenfalls dem Pferdewetten angeschlossen und erfreuen sich daran, wenn ihr Favorit als Sieger durchs Ziel geht. Ob Trab, Galopp oder Hindernisrennen ‚Äď die Pferderennen sind in jedem Land eine willkommene Abwechslung zu anderen Sportwetten. Wem es beim Fu√üball zu langweilig zugeht oder wer beim Formel 1 Rennen stets denselben Sieger erwischt, erh√§lt bei Pferdewetten eine andere Perspektive und obendrein noch einen aufregenden Nervenkitzel dazu. Engl√§nder sowie Franzosen zweifeln daran, dass ein Leben ohne den Pferdesport √ľberhaupt m√∂glich ist. Die Deutschen hingegen betrachten diese Sportart eher als Randerscheinung an, doch was die Pferdewetten angeht, befinden sich Deutsche, Engl√§nder und Franzosen auf dem gleichen Level. Wenn Sie sich auch f√ľr den Pferdesport interessieren, versuchen Sie doch auch mal Ihr Gl√ľck bei den Pferderennen.

Alle Sportarten